Kurpfalzroute

Kurpfalz Route  

Heidelberg - Speyer

Für eine Tagestour zwischen Speyer und Heidelberg bietet sich die Kurpfalz-Route an - ohne größere Steigungen ist die 31 Kilometer lange Strecke auch für jedermann gut geeignet.

Die Kurpfalz-Route beginnt in Heidelberg am Kornmarkt und führt über den Heidelberger Hauptbahnhof nach Eppelheim, über Feld und Flur an Plankstadt vorbei mit dem ersten Zwischenziel Schwetzingen. Hier können Sie den Flair des neugestalteten Schlossplatzes bei einer guten Tasse Kaffee, einem erfrischenden Kurpfälzer Bier oder einem vollmundigen Wein aus Pfalz oder Bergstraße genießen.

Auch das Schwetzinger Schloss mit seinem grandiosen Schlosspark ist ideal für einen längeren Zwischenstopp. www.schwetzingen.de

Westlich des Schlosses führt Sie die Kurpfalz-Route über Felder, Wälder und Altrhein nach Ketsch und weiter bis Speyer. 

Zwischen Heidelberg und Schwetzingen folgt sie streckenweise der Kalmit-Achse, einer schnurgerade gezogenen Linie vom Königstuhl zur Kalmit, dem höchsten Berg des Pfälzer Waldes. Auf dieser Achse entstand bewußt die Schwetzinger Schlossanlage. Versuchen Sie einmal bewusst die Achse zum "Königstuhl" zu fixieren - tolle Fotos garantiert !

Zwischen Ketsch und Speyer radelt man an der Seewaldsiedlung des Johanneshof (www.johanneshof.de) vorbei. Seine idyllische Gartenwirtschaft und der Hofladen laden auch hier zur Rast ein. Vielleicht haben Sie ja Glück und treffen auf Steffi Graf und ihren Gatten André Agassi - auch sie genießen dieses Idyll vor den Toren der Domstadt Speyer.

Nach einigen Kilometern durch die Rheinebene kommen die Türme von Speyer in Sicht. Man überquert den Rhein und erreicht auf dem Domplatz das Ziel der Tour.

Die Kurpfalz-Route verbindet in idealer Weise das Erleben von Kultur und Natur.

Die Strecke ist seit dem Frühjahr 2011 neu und übersichtlich beschildert. Stets finden Sie aktuelle km-Angaben und den grünen Wegweiser "Kurpfalz-Route" - somit können Sie kann den Weg nicht verfehlen. Sollten Sie doch einmal einen Abstecher in die Ortsmitten der anliegenden Gemeinden fahren, finden Sie aufgrund der Beschilderung aller Radwege auch immer wieder zum nächsten Ort. ( weiße Radwegweiser-Schilder mit grüner Schrift !)

Wem die 62 Kilometer für den Hin- und Rückweg zu viel sind, kann mit der Bahn zu seinem Ausgangspunkt zurückfahren – das Rad fährt im Verkehrsverbund Rhein-Neckar kostenlos mit (samstags, sonn- und feiertags zeitlich unbeschränkt, montags bis freitags ab 9 Uhr). Fahrplanauskünfte gibt es auf www.vrn.de.

Die Kurpfalz-Route ist auch in allen Rad-und Wanderkarten Rhein-Neckar/Kurpfalz oder des ADFC enthalten.

Ebenso bei unserem Partnern von Alpstein unter: http://www.outdooractive.com/de/radfahren/kurpfalz/...


 




    
 
 
  




   

 

Google+ Facebook Twitter YouTube vimeo Flickr