Heidelberg-Ballon

   

Ballon fahren – eines der wirklich letzten Abenteuer unserer Zeit.

Stellen Sie sich vor, auf einem Balkon zu stehen, und die Landschaft zieht gemächlich unter Ihnen vorbei. Glauben Sie nicht? Geht nicht? Geht doch – mit einem Heißluftballon.

Es war jener berühmte Zufall, der den Gebrüdern Montgolfier 1782 die Idee gab, ein neues Gas entdeckt zu haben. Die Mutter war am Kamin vorbeigegangen und ein Windstoß hatte ihr heißen, qualmenden Rauch unter den damals üblichen Reifrock getrieben. Dieser blähte sich auf und schien nach oben schweben zu wollen...

Die Brüder kamen ins Grübeln, experimentierten, bauten aus Papier und Weidengeflecht eine erste Hülle – und tatsächlich schwebte das Gebilde, nachdem sie Stroh und Schafwolle unter der Hüllenöffnung verbrannt hatten... 

Weitere Experimente folgten, und am 21. November 1783 stieg unter dem Jubel der Menge die erste mit Menschen besetzte Montgolfiere in den Himmel über Paris. Ein Menschheitstraum war in Erfüllung gegangen. König Ludwig der XVI. war so begeistert, dass er sofort verfügte, nur Adelige dürften fortan in eine Montgolfiere einsteigen.

Aus dieser Tradition heraus werden auch heute noch alle Neulinge in den Adelsstand der Ballonfahrer erhoben.

Natürlich wird nicht mehr mit Stroh, sondern Propangas geheizt. Aber das Prinzip ist geblieben: Heiße Luft und keine beweglichen Teile – das macht den Ballon so sicher.

Genießen Sie das Abenteuer, über den Odenwald, Heidelberg, die Rheinebene oder Ihren Wohnort zu schweben. 

Dabei spielt die Jahreszeit keine Rolle:

Der Frühling bietet knallgelb blühende Rapsfelder und sattes Grün, der Sommer lange laue Abende. 

Ideal für Berufstätige, um auch unter der Woche eine Ballonfahrt machen zu können. 

Ein besonderes Erlebnis sind die rot-orange und golden verfärbten Herbst-Laubwälder - und der Winter bietet nicht nur glitzernde Schneeflächen, sondern oft unglaubliche Fernsichten.

Sicherheit ist natürlich oberstes Gebot. So ist es in Deutschland nur den lizenzierten Luftfahrtunternehmen erlaubt, Gäste gegen Bezahlung mitzunehmen und hierfür Werbung zu machen. Die Berufspiloten müssen strengste medizinische Tests bestehen, die auch in der sonstigen Fliegerei üblich sind. Das Gerät wird im 100-Stunden-Rhythmus, sowie jährlich von einem Luftfahrttechnischen Betrieb überprüft. Maßnahmen, die der Sicherheit der Gäste dienen.


Unsere Leistungen:

  • Abenteuer-Ballon (für Einzelbucher und kleine Gruppen)
  • Romantik-Ballon (Für 2 Verliebte, Verlobte...)
  • Gruppen-Ballon (für 3 Freunde)
  • Basic-Ballon (Für Miniguppen bis 5 Personen)
  • Firmen-Events (Bis zu 100 Personen)
  • Bundesweite Ballonwerbung
  • Organisation von Ballonfestivals (z.B. Mosbach, Eberbach, Ladenburg, Mannheim)


Hauptstr. 24
69253 Heiligkreuzsteinach
Tel: 06220-922227
Fax: 06220-9227839

Internet: www.heidelberg-ballon.de
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


    
 
 
  




   

 

Google+ Facebook Twitter YouTube vimeo Flickr