"Wer des Nickele net gekennt hat ..."

Bleiben wir doch noch ein Weilchen in Heidelberg und wandern in den Stadtwald zum „heiligen Nikolaus“. Sie glauben nicht an ihn? Nun, für die „echten“ Heidelberger ist dies unverständlich: „Wer des Nickele net gekennt hot, der is net von do“... Wir meinen natürlich die steinerne Figur westlich der „Drei Eichen“ im Stadtwald.

Warum das Denkmal auch heute noch so gut „dasteht“? Nun, im zweiten Weltkrieg geriet ein Soldat aus Heidelberg mehrmals in große Lebensgefahr und versprach, sollte er tatsächlich überleben, würde er den verwitterten Bildstock herrichten lassen.  Mit viel Hilfe und einigen großzügigen Spenden erstand man einen Sandsteinblock aus Mannheim. Dem Heidelberger Bildhauer Helmut Waldherr gelang es, aus diesem Sandsteinblock das Bildnis des Heiligen Sankt Nikolaus herzustellen – und so lebt das „Nickele“ seit feierlicher Einweihung um 1950 eben in Heidelberg weiter ...


    
 
 
  




   

 

Google+ Facebook Twitter YouTube vimeo Flickr